Weil du lügst - Sophie McKenzie

3 Kommentare | Deine Meinung
Autorin: Sophie McKenzieVerlag: Heyne
Taschenbuch: 464 SeitenISBN: 978-3-453-41960-5
Genre: ThrillerErscheinungsjahr: April 2016


Kauf mich doch regional: papier-buch-haas.at




"Ich weiß, aber die Alternative ist, nichts zu tun. Und ich könnte nicht damit leben, nicht wenigstens versucht zu haben, Gerechtigkeit walten zu lassen."
"Gerechtigkeit?"
"Für Dee Dee", sage ich. "Wenn ihre Eltern es nicht tun, dann muss ich es tun."
[Zitat aus "weil du lügst" von Sophie McKenzie, Seite 278]




Inhalt
Emily und Jed sind glücklich verlobt und verbringen ihren Urlaub mit Jeds Kindern Lish und Dee Dee auf Korsika. Als Dee Dee eines Abends über Kopfschmerzen klagt, gibt Emily ihr eine Schmerztablette. Am nächsten Morgen ist Dee Dee tot. Vergiftet. Kurz darauf erhält Emily eine SMS: Das Gift war für sie bestimmt. Ein mörderisches Spiel um Lüge und Verrat beginnt ...
[Quelle: randomhouse.de]

Meine Meinung
Voller Neugier habe ich den neuen Thriller von Sophie McKenzie erwartet - nach "Seit du tot bist" und "Du musst mir vertrauen" bin ich ein echter Fan der Autorin. Umso sehnsüchtiger wartete ich auf den Erscheinungstermin. Und soviel sei gleich mal gesagt - enttäuscht wurde ich nicht.




Die ganze Grundstimmung im Buch ist schon ein Nährboden für etwas Schreckliches. Emily, die ihre Eltern in jungen Jahren verloren hat und mehr oder weniger von ihren älteren Geschwistern aufgezogen wurde - nicht ohne das vor allem ihre ältere Schwester auf vieles verzichten musste. Dann, ihre Beziehung zu einem  in Scheidung lebenden Mann, dessen Exfrau alles andere als begeistert ist und der auch noch einen sehr stark ausgeprägten Beschützerinstinkt hat. Ein Exfreund, der plötzlich wüste Anschuldigungen hervorbringt und für Gefühlschaos sorgt. Ihr seht - da muss doch was passieren. Doch gerade der unschuldigste Charakter muss dran glauben. 

Aber durch diese ganzen Konstellationen, hat man einfach wirklich keine Ahnung, wen man hier trauen kann und wer ein falsches Spiel spielt. Verdächtig erschienen mir schlussendlich wirklich alle. Da hat Sophie McKenzie wirklich eine tolle Leistung hingelegt. Ihr Schreibstil bleibt unverändert - temporeich an den richtigen Stellen, detailreich, sodass man doch einige Vermutungen anstellen kann aber dennoch geheimnisvoll bis zum Schluss. Generell wird die Handlung auf 3 Ebenen erzählt - da hätten wir die gegenwärtige Handlung, dann eine Rückblende zu früheren, wichtigen Situationen und Dee Dees Tagebucheinträgen. Diese Mischung sorgt natürlich für Neugier und Nervenkitzel - vor allem Dee Dees Einträge enden immer so spannend, dass ich hin und wieder vorgeblättert habe, um mehr zu erfahren. Ich weiß, Schande über mich.

Doch dies zeigt nur, wie sehr Sophie McKenzie es schafft, in "Weil du lügst" dass Spannungslevel ungemein hoch zu halten. Ich bin wirklich durchs Buch gerauscht, weil ich einfach wissen musste, was da jetzt vor sich geht. Und das Ende hat es echt in sich. Vor allem ein paar echt absolut unerwartete Wendungen geben dem Buch noch mehr Dramatik und sorgen für Entsetzen.


Charaktere lernt man hier einige kennen - es sind bestimmt 8 oder 9 Personen, welche man näher kennen lernt. Die Protagonistin Emily mochte ich, manchmal dann aber doch wieder nicht. Sie ist sehr einfühlsam, mitfühlend aber manchmal wirkte sie wie ein kleines Kind. Erst nach und nach kann man bei ihr wirklich eine Veränderung sehen und sie wird zu mutigen und selbstsicheren Frau, das hat mir gut gefallen. Jed, Emilys Verlobter, war mir sofort unsympathisch. Ein Draufgänger wie er im Buche steht und seine Anwandlung zur ihr immer "Daddy liebt dich" zu sagen fand ich einfach nur abartig und zum Kotzen. Ehrlich. Gänsehaut pur. Aber irgendwie blieben fast alle ein Rätsel für mich, abgesehen von Em natürlich. Man begegnet den meisten misstrauisch oder wohlgesinnt - man hat einfach keine Ahnung, wer hier seine zweite Seite verbirgt.


Alles in allem...
...ist "Weil du lügst" ein extrem spannender, undurchschaubarer Thriller, der zum Rätselraten anregt. Die zentrale Frage war für mich immer: "Wer lügt hier?" und glaubt mir, das ist wirklich schwer herauszufinden. Einziges Manko - im Gegensatz zu den zwei vorigen Thrillern, finde ich das Cover eher mäh. Aber ansonsten hat mich Sophie McKenzie wieder einmal begeistert und deshalb gibt es eine klare Leseempfehlung!

Kommentare:

  1. Hi :-)

    Ich habe das Buch gerade zu Ende gelesen und fand es auch echt toll! Auch wenn ich das Ende so fast kommen gesehen habe! Ich fand es aber echt toll, dass es zum Ende hin noch diese Wendung gab!

    Übrigens folge ich deinem Blog jetzt mal! :-) echt schöne Rezis schreibSt du! :-)

    Liebe Grüsse
    Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Hi :-)

    Ich habe das Buch gerade zu Ende gelesen und fand es auch echt toll! Auch wenn ich das Ende so fast kommen gesehen habe! Ich fand es aber echt toll, dass es zum Ende hin noch diese Wendung gab!

    Übrigens folge ich deinem Blog jetzt mal! :-) echt schöne Rezis schreibSt du! :-)

    Liebe Grüsse
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jessi,

      Ja ich auch - aber ich mag einfach Sophie McKenzies Bücher, die sind echt toll.


      Danke fürs Kompliment, das freut mich :D

      Alles Liebe Nicole

      Löschen

Meinungen, Anregungen, Wünsche?
Ich bin für alles offen
& freue mich über jeden Kommentar (:

Nicole ♥