Jahr des Taschenbuchs | März

8 Kommentare | Deine Meinung



Oh, dieses Mal hätte ich es fast verpasst, noch einen Betrag zum Jahr des Taschenbuchs zu schreiben.
Dieses Monat habe ich mich für ein ganz besonderes Buch entschieden- eines, welches ich schon seit Jahren besitzen und lesen will. Genauer gesagt seit meiner Schulzeit, weil mein Lehrer andauernd darüber gesprochen hat.

Die Rede ist von....


"Die Klavierspielerin" von Elfriede Jelinek

Von ihrer Mutter wurde sie unerbittlich zur Pianistin gedrillt. Und nun findet die Klavierlehrerin Erika Kohut nicht mehr aus der Isolation heraus. Unfähig, sich auf das Leben einzulassen, wird sie zur Voyeurin. Als einer ihrer Schüler ein Liebesverhältnis mit ihr anstrebt, erkennt sie, dass sie nur noch im Leiden und in der Bestrafung Lust empfindet.

Elfriede Jelinek hat mich schon immer fasziniert, doch nie habe ich einen ihrer Romane gelesen. Nun soll es bald soweit sein und ich bin wirklich nervös - ich hoffe einfach, dass sie mich literarisch überzeugen kann. Ich finde ihre ganze Person sehr interessant und wer mehr über sie erfahren möchte, sollte hier mal stöbern: http://www.elfriedejelinek.com/


Welches Taschenbuch durfte bei euch im März einziehen? Oder haben es sogar mehrere in euer Bücherregal geschafft? Kennt ihr Elfriede Jelinek?

Alles Liebe,
Nicole

Kommentare:

  1. Hallöchen Nicole,
    irgendwie musste ich gerade ein bisschen schmunzeln.. und da hat euer Lehrer immer drüber gesprochen? Irgendwie ein bisschen strange :D Also ansich nicht, aber ich meine wie alt warst du da? 16-18? Weiß nicht, ob man seinen Schülern so ein Buch empfehlen sollte oder weißt schon. Aber es klingt interessant und ich bin ziemlich gespannt wie du das findest. :D

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lotta,
      Ja, mein Lehrer war etwas strange, aber Literatur war sein Ding und naja, als 16-18 jährige war "Der Vorleser" von Bernhard Schlink schon eines meiner Lieblingsbücher, ist ja sehr ähnlich von der Thematik.
      Auch muss man bedenken, dass Jelinek sehr wichtig für die österreichische Literatur ist, daher wohl seine Empfehlung.

      Alles Liebe Nicole

      Löschen
  2. Huhu Nicole,

    schöne Wahl! Ich habe Die Klavierspielerin auch erst vor zwei Jahren gelesen. Mir hat es gut gefallen, auch wenn es natürlich etwas "speziell" ist von der Thematik. Freue mich schon, deine Rezension dazu zu lesen.

    LG
    Cat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Cat,
      Ja, damit hast du recht. Bin auf jeden Fall gespannt. Hast du weitere Werke der Autorin gelesen?

      Alles Liebe Nicole

      Löschen
  3. Hallo Nicole!
    Also immer, wenn ich dieses Cover sehe, denk ich mir: "Gefällt mir!" ;)
    Von Elfriede Jelinek habe ich leider auch noch nichts gelesen, aber "Die Klavierspielerin" habe ich vor einiger Zeit schon auf Wunschliste gesetzt, da es mir mal empfohlen wurde und ... ja, der Klappentext macht sowieso sehr neugierig! Ich bin schon wahnsinnig gespannt auf deine Buchkritik.

    Alles Liebe,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janina,

      Also das Cover schreckt mich ja eher ab :D
      Freu mich aber trotzdem aufs lesen :D

      Ja, ich will es unbedingt im April lesen, ich hoffe, ich schaff das.

      Alles Liebe NIcole

      Löschen
  4. Liebe Nicole,

    nein, ich kenne das Buch und auch die Autorin nicht.
    Bei mir sind im März 2 Bücher eingezogen. :)
    Hab sie auch verbloggt.
    Dir viel Spaß beim Lesen!

    Liebe Grüße,
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ramona,

      Ja, hm, ist halt so ne special österreichische Autorin :D

      Danke Dir :D

      Alles liebe Nicole

      Löschen

Meinungen, Anregungen, Wünsche?
Ich bin für alles offen
& freue mich über jeden Kommentar (:

Nicole ♥