Rezension | Die Frau mit dem roten Schal - Michel Bussi

6 Kommentare | Deine Meinung
Autor: Michel Bussi Verlag: Rütten & Loening
Klappenbroschur: 368 Seiten ISBN:978-3-352-00676-0 
Altersempfehlung: ab 18Erscheinungsjahr: 2015

Alle Infos zum Buch findet ihr hier: aufbau-verlag.de
Untersützt den Buchhandel und kauft regional: papier-buch-haas.at
Die Frau mit dem roten Schal





"Michel Bussi hat einen Roman voller Wirrungen, Fragen und Geheimnisse erschaffen. Er konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln und stets aufs neue verwirren. Mit seinem Charakter Jamal und dem Ende hat er mich begeistert und rundet das ganze mit einem schlichten, aber einnehmenden Schreibstil ab."

[Lesertimme Franzi | lovelymix.de]






INHALT
Jamal sieht zuerst nur den roten Schal. Dann die verzweifelte junge Frau, die am Rand der Klippen steht. Er will sie retten, wirft ihr den Schal zu. Doch die Frau springt. Und niemand glaubt ihm seine Geschichte, denn es sind bereits zwei Frauen zu Tode gekommen, nach exakt dem gleichen Muster. Verzweifelt versucht Jamal zu beweisen, dass er nichts mit dem Tod der Frau zu tun hat, aber alles spricht gegen ihn. Und schon bald weiß er selbst nicht mehr, was wahr ist und wem er noch vertrauen kann …
[Quelle: aufbau-verlag.de]


MEINE MEINUNG


Inhalt

Egal zu welchem Zeitpunkt man glaubt, dass man den Roman durchschaut hat, seit euch gewiss - ihr habt es bestimmt nicht geschafft. Der Roman strotzt nur so vor Verwirrungen, unerwartete Wendungen und Psychospielchen, die den Leser am eigenen Geisteszustand zweifeln lassen. Angetrieben von einer nervenaufreibenden Neugier versucht man hinter all die Geheimnisse zu kommen - folgt dem roten Faden unermüdlich durchs ganze Buch, bis man schließlich am atemraubenden Ende angelangt, um dann nochmal völlig vor den Kopf gestoßen zu werden. Selten eine so gut durchdachte Handlung erlebt.


Jamal

Oh Gott. Da schließt man diesen unglaublich sympathischen Kerl sofort ins Herz, um dann feststellen zu müssen: Kann man ihm überhaupt noch trauen? Ist er der Mörder? Ist er Unschuldig? Fragen über Fragen, die dem Leser beinahen das Herz zerreißen. Wünscht man ihm doch nur ein Happy End, doch alle Indizien sprechen gegen ihn. So schafft es Michel Bussi den Leser in einen riesigen emotionalen Zwiespalt zu verfrachten - mag man den Protagonisten oder doch lieber nicht? Verdient hätte er es auf jeden Fall, überzeugt er doch mit seiner charmanten, charismatischen Art. 


Schreibstil

Poetisch, verdreht und doch so schlicht. Michel Bussi's Schreibstil hat mich sofort gefesselt und begeistert, selten habe ich es erlebt, dass ein Kriminalroman so poetisch und auch so verträumt geschrieben war. Zusätzlich schafft Bussi eine ganz besonders bedrückende und melancholische Stimmung im Buch, die sich sofort auf den Leser überträgt. Zusätzlich ist es seine gut durchdachte Struktur, der durchlaufende rote Faden, der von seinem Schreibstil überzeugt. Trotz grandioser psychologischer Spielchen wächst dem Autor die Handlung nicht über Kopf und so kann man Logikfehler lange suchen.



ALLES IN ALLEM...
....ist eines gewiss - Michel Bussi weiß, wie man eine ganz besondere Geschichte erfindet und den Leser von der ersten Seite an fesselt! Ein Protagonist der es sofort ins Herz des Lesers schafft, bei dem man aber nicht sicher ist, ob er dort auch sein darf. Ein Schreibstil, der mit seiner Andersartigkeit überzeugt. Verwirrungen und schockierende Wendungen, die alles noch abrunden. Einfach ein genialer Roman, den man nicht mehr aus der Hand legen kann.

1
Lesehighlight

Kommentare:

  1. Das Buch ist auf meiner Wunschliste! "Das Mädchen mit den blauen Augen" habe ich bereits vom Autor gelesen....du auch?
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat dir das auch gefallen? Nein, sonst leider noch keines. Aber "Beim Leben meiner Tochter" bekomm ich im Frühjahr als Rezensionsexemplar- meine Freude ist riesig!
      Liebt Nicole

      Löschen
  2. Hallo Nicole,

    eine schöne Rezension. Ich werde das Buch jetzt auf jeden Fall auf meinen Wunschzettel setzen. Von Bussi habe ich bereits "Das Mädchen mit den blauen Augen" gelesen und war ganz begeistert von seinem Schreibstil. Es war an einigen Stellen zwar verwirrend, aber trotzdem die ganze Zeit spannend!

    Liebe Grüße,
    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stephie -
      Ja so ähnlich dürfte dann "Die Frau mit dem roten Schal" auch sein! Verwirrungen liebt Bussi anscheinden :-)
      Aber wirklich ein tolles Buch!

      Liebst Nicole

      Löschen
  3. Guten Morgen Nicole,

    ich hab grad dein Blog entdeckt und bin gleich an deiner Rezi zu "Die Frau mit dem roten Schal" hängen geblieben. Kennst du das ? Du siehst ein Cover, hörst einige Worte zu einem Buch und verliebst dich ? So erging es mir grad mit dem Buch. Deine Vorstellung des Buches hat mich sehr gepackt, sehr neugierig gemacht und ich habe das Buch sofort ein meine Wunschliste gesetzt. Das hört sich wirklich nach einer ganz wunderberen, emotionalen Story an. Außerdem mag ich es sehr, wenn es dauert, bis man die Handlungen durchblickt. Viele Autoren sind so vorhersehbar geschrieben, dass man gleich ab den ersten paar Seiten weiß was Sache ist, das scheint bei dem Buch nicht der Fall zu sein. Also danke für den Tipp. Bei der Gelegenheit bekommst du auch gleich eine neue Leserin. Ich freu mich schon auf deinen nächsten Beitrag.

    liebe Grüße
    Sandra von http://www.sandraskreativelesezeit.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      Wow, dein Kommentar zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht und ich freue mich wahnisnnig, dass dir meine Rezension ein weiteres Wunschbuch beschafft hat! ♥
      Demnächst erscheint ein neues Buch von Bussi "Beim Leben meiner Tochter" - ich freu mich schon wahnsinnig aufs lesen!

      Hoffentlich kann es dich schlussendlich so überzeugen wie mich!
      Liebst & ich freu mich, dass du hier bist!
      Nicole

      Löschen

Meinungen, Anregungen, Wünsche?
Ich bin für alles offen
& freue mich über jeden Kommentar (:

Nicole ♥