Rezension | Der Hut des Präsidenten - Antoine Laurain

0 Kommentare | Deine Meinung

Autor: Antoine Laurain Verlag: Atlantik
Hardcover: 240 Seiten ISBN: 978-3-455-65022-8

Alle Infos zum Buch findet ihr hier: Hoffmann und Campe

Unterstütz den Buchhandel und kauf regional: papier-buch-haas.at




""Der Hut des Präsidenten" ist eine Geschichte, wie ich sie noch nie gelesen habe. Der Hut nimmt den Leser mit auf eine Reise durch die Leben verschiedenster Leute und zeigt auf, wie einfach es sein könnte sein Leben zum Besseren zu wenden."



[Leserstimme von Lotta | lottasbuecher.de]





INHALT

Die große Liebe finden, ein meisterhaftes Parfüm kreieren, der Chef des eigenen Chefs werden: Wer träumt nicht davon, seinem Leben eine neue Richtung zu geben? Und sind Träume nicht reine Kopfsache? 
Als der Präsident seinen Hut in einer Brasserie vergisst, setzt sein Tischnachbar ihn auf - und schlagartig ändert sich dessen Leben. Doch der Hut wandert weiter von Kopf zu Kopf, um seine ganz besondere Wirkung zu entfalten. Ein Roman voller Charme und Überraschungen, über große Ziele und glückliche Wendungen - und was man dafür drauf haben muss.
[Quelle: hoffmann-und-campe.de]



MEINE MEINUNG


Das Cover

Schlicht und dennoch ein echter Hingucker - ja die Cover des Atlantik- Verlags sprechen mich einfach an. Und auch hier, die Aufmachung passt einfach wunderbar zum Inhalt. Diese schlichte Eleganz, einfach schön.


Inhalt

 Ein Hut, ein Stock, ein Damenunterrock... Jaja, so ein Hut kann schon was besonderes sein und Antoine Laurain verzaubert mit dieser Geschichte von vornherein. Denn ein Hut verändert das Schicksal von 4 Menschen auf eine ganz besondere Weise und auf diese verworrene, poetische Reise lädt er seine Leser ein. Der Verlauf der Handlung ist etwas außergewöhnlich, ist man es doch gewohnt mit einem oder mehreren Protagonisten die Geschichte zu erleben, entpuppt sich der "Protagonist" hier, ja, als Hut. Doch keineswegs ist die Handlung dadurch langatmig, im Gegenteil , es ist schön zu sehen, was so ein Hut alles verändern und bewirken kann. Ganz besonders hat mir ja das Ende gefallen - warum? Das müsst ihr selbst herausfinden.


Schreibstil

 
Anders. Verträumt. Einzigartig. Schon durch den Aspekt der durch den Hut besetzten Hauptrolle zeichnet sich Laurains Schreibkunst aus. Er setzt etwas unbelebtes in den Mittelpunkt und bietet dem Leser so ein völlig neues Lesevergnügen. Doch auch auf den knapp 240 Seiten erschafft er eine realistische, detailreiche Welt, die den Leser zum mitträumen einlädt. Er verleiht seinen Protagonisten die ordentliche Portion Tiefgang, damit man sie als Leser besser verstehen kann, versteift sich aber nicht auf sie, sodass der Geschichte durch unnötige Familien-/Lebenshintergründe kein Platz gestohlen wird. 




Charaktere

 Das war eine ganz besondere Herausforderung. Eine wesentliche Rolle spielt Daniel, mit dem ich von Anfang an sympathisierte. Doch der Hut begibt sich auf eine Reise - und dadurch wird man mit so einigen Charakteren konfrontiere. Manchmal, das geb ich zu, war ich schon ein wenig überfordert, wenn zum Beispiel viele französische Namen fielen, dennoch behielt ich einigermaßen den Überblick.


ALLES IN ALLEM...
...konnte mich mein erstes Buch von Antoine Laurain mehr als überzeugen! Das wunderschöne Setting, die Hauptrolle des Hutes, die schöne Pointe die hinter der Geschichte steckt. Ein Buch zum verträumen und genießen. 
Eine ganz klare Leseempfehlungen für alle, die Romane mit dem gewissen Etwas lieben.

1


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meinungen, Anregungen, Wünsche?
Ich bin für alles offen
& freue mich über jeden Kommentar (:

Nicole ♥