[Rezension] Das Geheimnis des Genter Altars - Klaus-Jürgen Wrede

0 Kommentare | Deine Meinung
Autor: Klaus-Jürgen WredeVerlag: Acabus Verlag
Broschiert: 444 SeitenISBN: 978-3862823673

Alle Infos zum Buch findet ihr hier: acabus-verlag.de







"Ich hatte somit von Beginn an das Gefühl, man war sich hier sicher was für eine Geschichte es werden soll: Verschwörung a la Dan-Brown mit ein bisschen "Verblendung"."

[Leserstimme von Nadine | misshappyreading.blogspot.co.de]








INHALT
Ein toter Freund. – Ein gestohlenes Meisterwerk. – Verschlüsselte Botschaften im berühmten Genter Altar – Und eine
ominöse Organisation …
Als Daniel seinen Freund ermordet in dessen Wohnung findet, wird er unweigerlich in die rätselhaften Geschehnisse rund um einen aufsehenerregenden Kunstraub von 1934 hineingezogen.
Mit Hilfe der undurchschaubaren Mara stößt er auf mysteriöse Botschaften in der bis heute verschollenen Tafel des Genter Altars und entdeckt ein unfassbares Geheimnis …
Basierend auf historischen Ereignissen rund um einen der spektakulärsten Kunstdiebstähle aller Zeiten entwickelt sich ein spannungsreicher Thriller, der von Köln über Gent quer durch Europa und tief in das immer noch ungelöste Rätsel des bekannten Genter Altars der Brüder van Eyck führt …
[Quelle: acabus-verlag.de]

MEINE MEINUNG

Einstieg

Der Einstieg in die Geschichte erfolgt durch einen Prolog. Dieser ist sehr mystisch und geheimnisvoll gehalten und weckt das Interesse des Lesers. Danach sind die ersten Kapitel abwechselnd gestaltet - mal befindet man sich in der Gegenwart und mal wird man schon mit den Mysterien rund um den Genter Altar konfrontiert. Auf mich wirkte der Einstieg auf jeden Falls sehr vielversprechend.


Verlauf

Der Verlauf der Handlung war ein ständiges auf und ab. Die Spannung nahm immer mehr zu und plötzlich hatte ich das Gefühl, an einem Höhepunkt der Handlung zu stehen, darauf folgte jedoch eine abrupte Ernüchterung und wieder ging der Spannungsaufbau von vorne los. Diese Unterbrechung des Spannungsbogen waren für mich sehr störend. Dadurch ergab sich im Gesamteindruck eine Mischung aus Längen und dennoch sehr unterhaltsamen und actionreichen Passagen.


Ende

Zum Ende hin war dann endlich so wie ich es mir gewünscht habe - dramatisch und fesselnd. Man kommt dem Geheimnis immer eine Spur näher und oft hat es den Anschein das alle Bemühungen aussichtslos sind. Jedoch war es für meinen Geschmack dann etwas zuuu lang gehalten, was dazu führte, dass ich ich die letzten Seiten sehr überflogen gelesen habe.


Die Charaktere

Ja, mit denen hatte ich so meine Probleme. Der Autor hat mühevoll versucht, eine knisternde Grundstimmung zwischen den Protagonisten zu erzeugen, aber vergebens. Generell waren mir die Protagonisten zu kühl und distanziert. Der Tod eines guten Freundes- und irgendwie wird nicht mal eine Träne vergossen, solche Gedanken über die Charaktere gaben mir öfter zu denken und sorgten so für ein oberflächliches Verhältnis.


Schreibstil

Der Schreibstil war an und für sich nicht schlecht- der Autor schaffte es sehr wohl für eine mysteriöse Grundstimmung zu sorgen und so beim Leser die Neugier auf das Geheimnis zu wecken. Manchmal hat man dann jedoch das Gefühl, der Autor will die Geschichte zu schnell vorwärts treiben, da hätte ich mir in manchen Szenen mehr Detailreichtum gewünscht.


Verschwörungstheorie

Verschwörungsfanatiker kommen bei diesem Buch bestimmt auf ihre Kosten - das Geheimnis des Genter Altars könnte sagenumwobener nicht sein und der Autor versorgt die Leser mit ordentlich Material für Spekulationen. Zwischendurch hatte ich zwar etwas den Überblick verloren, aber schlussendlich habe ich den roten Faden wieder gefunden und ja - das Geheimnis gelüftet.


ALLES IN ALLEM...
...hat es mich sehr an Dan Brown erinnert. Die spannenden Phasen konnten mich überzeugen - dennoch waren einige langatmige Passagen vorhanden, die die Lesemotivation ordentlich auf die Probe gestellt haben. Die Grundidee sorgt für Neugier, welche durch die etwas oberflächlichen Protagonisten leider nicht gänzlich befriedigt wird.

3-



BUCHTRAILER


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meinungen, Anregungen, Wünsche?
Ich bin für alles offen
& freue mich über jeden Kommentar (:

Nicole ♥