[Rezension] Totgeglaubte leben länger - Kathy Reichs

0 Kommentare | Deine Meinung
Autorin: Kathy ReichsVerlag: HEYNE
Taschenbuch: 432 SeitenISBN: 978-3-453-43660-2
Übersetzer: Klaus BerrOriginaltitel: Cross Bones

Alle Infos zum Buch findet ihr hier: HEYNE








 









INHALT
Die Leiche eines jüdisch-orthodoxen Importeurs beschert Dr. Temperance Brennan Überstunden im Labor. Die Schusswunde am Kopf deutet auf Selbstmord hin, doch die Gerichtsmedizinerin kann ein heimtückisches Verbrechen nicht ausschließen. Tempes Untersuchungen nehmen eine unerwartete Wendung, als ein Fremder ihr das Foto eines uralten Skeletts aus Israel zusteckt und beteuert, es sei der Schlüssel zum Tod des streng religiösen Mannes. Ehe sie sich’s versieht, stößt sie auf ein abgründiges Geheimnis, das älter ist als die Bibel. Es könnte die Grundpfeiler der jüdischen und christlichen Glaubensgeschichte erschüttern ...
[Quelle: randomhouse.de]


MEINE MEINUNG

Inhalt

Selbstmord oder kein Selbstmord? Was hat es mit dem Foto eines uralten Skeletts auf sich? Und dann gibt es noch da etwas viel viel Größeres, etwas, dass die Menschheit erschüttern könnte. Wieder hat Tempe Brennan einen interessanten und spannenden Fall auf dem Tisch. Von vornherein konnte mich die Geschichte fesseln - für jeden Verschwörungsfanatiker auf jeden Fall ein MUSS. Denn nicht nur der mysteriöse Mordfall hat so einiges zu bieten, nein, Tempe ist kurz davor eine der wichtigsten und bedeutsamsten Enthüllungen aller Zeiten zu machen - doch nicht alle sind davon begeistert. Der undurchschaubare Verlauf und die vielen aufregende, schnelle Passagen führen zu kurzzeitiger Schnappatmung und lassen den Adrenalinspiegel steigen. Das Ende rundet das ganze Geschehen ab- auch wenn ich wie immer das Gefühl hatte, das am Schluss alles zu schnell geht, da könnte Frau Reichs ruhig ein wenig Tempo rausnehmen. 


Schreibstil

Wie immer schafft es Kathy Reichs den Leser zu fangen und ihn die Geschichte hineinzuziehen. Sie liebt es detailreich, spannend und natürlich dürfen genügend Fremdwörter nicht fehlen. Dennoch liest es sich -abgesehen von den geschichtlichen Passagen- flüssig. Manchmal war es für mich etwas schwer, alle geschichtlichen Geschehnisse zu verstehen oder miteinander zu verknüpfen, da musste ich schon die eine oder andere Passage nochmal lesen. Geschichtliches, Theologisches Interesse ist auf jeden Fall nicht schlecht - dann kommt man hier bestimmt auf seine Kosten. Sie schafft es sehr gut an den richtigen Stellen für Tempo zu sorgen, ohne das dadurch die Handlung oberflächlich wird. 


ALLES IN ALLEM...
...konnte mich Kathy Reichs mit diesem äußerst brisanten Fall wieder in den Bann ziehen. Nicht nur Thrillerfans kommen auf ihre kosten, auch das Herz eines jeden Verschwörungsfanatikers wird höher schlagen. Konzentration ist auf jeden Fall gefragt, um die Geschichte mit all ihren Aspekten nachvollziehen zu können und eine etwaige Vorliebe für Geschichte. Dennoch: Spannend bis zum Schluss!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meinungen, Anregungen, Wünsche?
Ich bin für alles offen
& freue mich über jeden Kommentar (:

Nicole ♥