[Rezension] Dark Elements: Steinerne Schwingen - Jennifer L. Armentrout

2 Kommentare | Deine Meinung

Autorin: Jennifer L. Armentrout Verlag: HarperCollinsGermany
Gebundene Ausgabe: 448 SeitenISBN-13: 9783959679824
Übersetzer: Ralph Sander Originaltitel: White Hot Kiss


Alle Infos zum Buch findet ihr hier: harpercollins.de

Dark Elements - Steinerne Schwingen

INHALT
Ich kann Dämonen aufspüren, denn ich bin eine von ihnen. Ich kann den Menschen bis in die Seele schauen. Und ich kann sie ihnen rauben - mit einem Kuss. Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut - und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet ? und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!




MEINE MEINUNG

Handlung

448 Seiten  und keine Spur von langatmigen oder oberflächlichen Passagen. Schon der Einstieg erfolgt humorvoll und spannend zugleich, begibt man sich mit Laya sofort auf Dämonenjagd. Turbulent und geheimnisvoll geht es weiter und man wird in eine Welt voller mysteriösen Wächtern und unheimlichen Dämonen hinein gezogen. Nach und nach wird Layas Weltanschauung immer mehr auf den Prüftand gestellt- Wem kann sie überhaupt noch vertrauen? Und war man ihr gegenüber wirklich immer ehrlich? Zusammen mit dem charmanten Dämon Roth begibt sie sich auf Wahrheitssuche. Genau jene Beziehung zwischen den beiden verleiht der Geschichte eine besonders humorvolle und zugleich prickelnde Note.


Ende

Das Ende konnte spannender gar nicht sein - ich bin mir sicher, dass ich zwischendurch zu Atmen vergessen habe. Herzzerreißend nimmt die Geschichte ihren Lauf - Gut gegen Böse und Laya mittendrin. Selten hat mich ein Ende so fassungslos zurückgelassen - Band 2? Ein absolutes Muss. 


Protagonisten

Laya - witzig, mutig und stur. Ich habe sie vom ersten Satz an ins Herz geschlossen. Ihre gemischte Herkunft macht ihr sehr zu schaffen und im Buch wird unverkennbar deutlich, wie sie alles dran setzt ihre dämonische Seite zu verdrängen. Sie lebt inmitten von Wächtern und bekommt es oft zu spüren, dass sie anders ist. Man durchlebt mit ihr turbulente und schwere Zeiten doch trotzdem schafft es die Autorin, dass sie ihrer Protagonistin nichts von ihrer Persönlichkeit  nimmt. Sie bleibt sich stehts selber treu, das fand ich sehr schön. Roth - soll ich mehr sagen? Bestimmt einer der tollsten männlichen Protagonisten - ein dämonischer Bad Boy mit einem hinreißenden, charmanten Kern. Im Vergleich zur "Obsidian"-Reihe wirken die Protagonisten hier für mich allesamt reifer - dieses dauernde Geplänkel à la "er mag mich, ich mag ihn nicht, ich mag ihn doch, oh Gott er ist so göttlich, ach Gott ist er sexy" viel hier völlig weg. Auch wenn es ordentlich zwischen den Protagonisten knistert- es war in einem unterhaltsamen Maß und hat maßgeblich zur Unterhaltung beigetragen ohne anstrengend zu werden. 


Schreibstil

Egal welches Buch ist bisher von Jennifer L. Armentrout in die Hand genommen habe - in meinen Fingern zerronn' es wie Butter.  Die Autorin erschafft eine detailreiche imaginäre Welt und gut durchdachte Protagonisten, bei welchen man das Gefühl hat, sie schon ewig zu kennen. Die Unterhaltungen zwischen den Protagonisten ist lustig und bringt zum schmunzeln - ohne das man das Gefühl hat in ein pubertäres Teeniedrama hineingezogen worden zu sein. Durch den jugendlichen Schreibstil, der jedoch nicht künstlich erzwungen wirkt, liest sich das Buch flüssig. Ebenso wirkt die Story gut durchdacht und der bekannte rote Faden führt ohne umschweife durchs Geschehen.



ALLES IN ALLEM....
...konnte mich die Obsidian -Reihe ja schon begeistern - aber "Dark Elements: Steinerne Schwingen" übertrifft für mich die Reihe bei weitem. Die Protagonisten wirken reifer und unterhaltsamer, die Handlung überzeugt in jeder Hinsicht und der Schreibstil verschafft einen klaren Lesefluss. Ich kann Band 2 gar nicht mehr erwarten!

1 + 
Lesehighlight 2015


BUCHTRAILER




Kommentare:

  1. Och nö, wie gemein, jetzt muss das Buch doch tatsächlich auf meine Wunschliste (stehen ja noch nicht genug drauf :P)! >.<
    Bisher hat mich diese Reihe eher wenig interessiert, was daran lag, dass mich Gargoyles eigentlich mal so gar nicht reizen, aber je mehr Rezis ich gelesen habe, desto neugieriger wurde ich und nun ist es soweit: Hopfen und Malz ist verloren und ich muss dieses Buch lesen! xD

    Ach ja, eine tolle Rezi (nur so für den Fall, dass das noch nicht klar geworden ist. ;-)). :D

    Liebe Grüße
    Madame Lustig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Ja Ja - das Buch muss gaaanz noch oben, ich fand es wirklich sooo toll!
      Ja ich hatte ja gar keine Ahnung was Gargoyles sind, aber sind mir tausend mal lieber als Vampire :D :D :D

      Liebst Nicole

      Löschen

Meinungen, Anregungen, Wünsche?
Ich bin für alles offen
& freue mich über jeden Kommentar (:

Nicole ♥