[Rezension] The Game Master: Tödliches Netz (Band 1) - James Dashner

2 Kommentare | Deine Meinung

Zur Verlagshomepage cbt?

INHALT

"Wenn ein Game zur mörderischen Realität wird ...
Michaels Leben ist ein einziges Game. Denn Michael will eine Cyber-Legende werden. Doch als sich eine Gamerin im VirtNet vor seinen Augen umbringt, ist plötzlich nichts mehr, wie es war. Dahinter steckt der berüchtigte Cyber- Terrorist Kaine, dessen Motiv ebenso im Dunkeln liegt wie sein Aufenthaltsort. Und Michael ist derjenige, der Licht in die Sache bringen soll – im Auftrag des virtuellen Sicherheitsdienstes. Eine Mission mit höchstem Risikolevel, denn ab jetzt bewegt er sich auf Pfaden, auf die sich noch keiner vor ihm im VirtNet gewagt hat ..."
[Quelle: randomhouse.de]

MEINE MEINUNG

Die Umsetzung

Schon zu Beginn wird man mit einer spannenden und erschreckenden Szene ins Geschehen gezogen und sofort werden interessante Fragen aufgeworfen, die man das ganze Buch über zu lösen versucht. Man begleitet Michael und seine Freunde durchs VirtNet und versucht gemeinsam mit ihnen den Cyper-Terroristen Kaine aufzuspüren. Gefährliche Aufgaben, atemraubende Momente und unerwartete Erkenntnisse machen das Buch zu einem kurzatmigen Lesevergnügen. Der Autor James Dashner schafft es mit den sympathischen Protagonisten, der interessanten Handlung dem flüssigen Schreibstil den Leser im VirtNet gefangen zu halten.

Die Gamer - Sprache

Was zum Teufel ist der Coffin? Wake und Sleep? Was war das nochmal? Und wozu braucht man einen Core? Anfangs war ich etwas überfordert und irritiert. Auf den ersten 10 Seiten war mindestens die Hälfte davon war für mich unverständlich. Doch mein Interesse war größer und schon nach kürzester Zeit wurde einiges klar und nach und nach hatte man alle "Fachausdrücke" verstanden und man fühlte sich als Teil einer ganz besonderen Welt. Des VirtNet. 

Harry Potter 2.0

Stellt euch mal Harry, Ron & Hermine als Gamer und Nerds vor. Nur statt mit Zauberstäben  kämpfen sich Michael und seine Freunde mit ein paar Codes durch die virtuelle Welt. Je länger man im Buch vertieft ist, desto mehr Parallelen fallen einem auf: Da sei zuerst das typische 3er Gespann: zwei Jungen, ein Mädchen. Ein Junge wird für eine große Aufgabe - einen bösen Gamer aufzuhalten- auserwählt, die drei hacken sich durchs VirtNet, das Mädchen ist die Klügste. Kommt das jemanden bekannt vor? Es gibt noch weitere Tatsachen, die man nur allzu gut aus der HP- Geschichte kennt, (aber ich möchte nicht spoilern) und dennoch - ich muss sagen, ich empfand das als durchaus positiv. Es wirkt auf mich nicht abgekupfert sondern sehr gut durchdacht und umgesetzt. 

Das Ende

Puh- mit allem hatte ich gerechnet, aber nicht mit diesem Ende. James Dashner legt am Ende noch wirklich etwas drauf und lässt den Leser überrascht und neugierig zurück. Ist man das ganze Buch über schon mit immer neuen Fakten und Erkenntnissen konfrontiert, wird am Schluss nochmals alles über den Haufen geworfen und das ganze Buch in ein anderes Licht gerückt - ja, der Autor versteht es den Leser zu begeistern.


ALLES IN ALLEM...

...konnte mich James Dashner mit diesem Cyper-Harry-Potter-Werk auf jeden Fall begeistern. Meine Neugier ist geweckt und Band 2 "The Game Master: Gegen die Spielregeln", welches im Januar 2016 erscheint, auf meiner Wunschliste.

2

Kommentare:

  1. Huhu,
    die "Die Auserwählten" Trilogie hat mir so gut gefallen, dass ich dieses Buch auch unbedingt lesen möchte, obwohl mich die Thematik eigentlich nicht so interessiert.
    Mich freut es, dass James Dashner anscheinend wieder eine "eigene Sprache" erschaffen hat, da diese seine Bücher meiner Meinung nach ausmach:).
    Liebe Grüße Laura

    Falls du mal auf meinem Blog vorbeischauen würdest, würde ich mich sehr freuen.
    http://whiteflowersandbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hi Laura,
    ja, also "Die Auserwählten" habe ich nicht gelesen - habe bis jz nur den Film gesehen! Aber dieses Buch hat mir echt sehr gut gefalllen - wirklich zu empfehlen!

    Liebe Grüße Lole

    AntwortenLöschen

Meinungen, Anregungen, Wünsche?
Ich bin für alles offen
& freue mich über jeden Kommentar (:

Nicole ♥