[Gemeinsam Lesen] Gated- Sie sind überall von Amy Christine Parker

5 Kommentare | Deine Meinung

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher ♥


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade "Gated- Sie sind überall" von Amy Christine Parker und bin auf Seite 178 von 328.

"Die Gemeinschaft von Mandrodage Meadows ist offiziell aufgelöst, die ehemaligen Mitglieder leben in Freiheit, und Pioneer, ihr brandgefährlicher Führer, wartet hinter Gittern auf seinen Prozess. Lyla glaubt, das Böse sei besiegt - doch während sie versucht, sich in Codys Familie einzuleben und einen normalen Teenageralltag zu führen, lenkt Pioneer aus dem Gefängnis heraus unbemerkt weiter die Geschicke der Gemeinschaft. Er und seine Jünger haben nur ein Ziel: Sie wollen Lyla wieder zu einer der ihren machen; koste es, was es wolle ..."
[Quelle: dtv- das junge Buch

Alle Infos zu Buch und Autor findet ihr hier: dtv- das junge Buch



2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Die kleine Eule hat ihn innerhalb kürzester Zeit verloren."


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Band 1 konnte mich ja nur mäßig überzeugen - Band 2 dagegen hat mich jetzt schon total gefesselt! Die Thematik finde ich nun auch viel interessanter: natürlich versucht Pioneer sein verloren gegangenes Schäfchen wieder zurück zur Herde zu holen - mit allen Mitteln. Amy Christine Parker schafft es sehr gut, die angespannte, hochsensible Stimmung auf den Leser zu übertragen und oft hat man selbst schon das Gefühl paranoid zu sein. Für alle die Band 1 auch nicht so toll fanden - Band 2 ist meiner Meinung nach besser!


4. Was macht für euch eine gute Rezension aus? Was darf in keiner Rezension fehlen und was sollte auf keinen Fall rein? (Frage von
Claudi's Gedankenwelt) 

Spoiler - unbedingt unbedingt Kennzeichnen! Ich finde es ganz ganz ganz schrecklich, wenn der Inhalt mit all seinen Wendepunkten, großen Knallern und dramatischen Ereignissen wiedergegeben wird. Und dann auch noch verraten wird, für wen die Protagonistin sich entscheidet! Hallo? Man will das Buch präsentieren/bewerten und nicht alle Lesefreude wegnehmen. Oft juckt es mich selbst in den Fingern, wenn z.B. eine lieb gewonnene Figur stirbt, aber nein nein nein, keine Spoiler!

Form - also ich mag keine Rezensionen die aus einer einzigen Wurst bestehen. Ich denke zwar das ist Geschmackssache, aber mir liegt es weniger. 

Fehler - ja, auch ich mache Fehler. Oft tippt man schnell und liest es nicht noch einmal durch. Aber wenn sich einfach schon Fehler an Fehler reiht, die Satzstellung nicht passt, Wortwiederholungen vorkommen, dann stellen sich bei mir alle Nackenhaare auf. Aber wie geht man damit um? Also ich bin ehrlich froh, wenn euch was auffällt & ihr schreibt es mir in den Kommentaren! Aber ich kann ja nicht von mir auf andere schließen und natürlich möchte man niemanden auf den Schlips treten. 


Was ist eure Meinung dazu? Nichts sagen oder doch darauf hinweißen? 
& welches Buch versüßt euch grad die Stunden?

Lasst es mich wissen, 
eure Lole ♥

Kommentare:

  1. Guten morgen,
    schade das du kein Cover zeigst, hätte jetzt zu gerne eines gesehen :D
    Der Satz ist toll ;) ich liebe Eulen.
    OT: Bitte denke daran, jetzt wo es so warm wird, ganz viel zu trinken :D
    Liebe Grüße
    von Nicole = www.goldkindchen.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!
    Gated steht schon länger auf meiner imaginären "muss ich mir mal merken" - Liste. Das ist quasi die Vorstufe zur Wunschliste :-D ich bin mir nämlich nicht siche, ob das wirklich was für mich wäre...

    Ich bin ja jemand dem Rechtschreibfehler grundsätzlich immer sofort und überall auffallen, und mich stört es sogar massiv.... Aber wenn ich selbst einen Beitrag tippe, dann bin ich meist so euphorisch (und faul), dass ich die Fehler die ich sehe, nicht korrigiere, weil ich mit weiterschreiben beschäftigt bin. Auch schreibe ich fast immer alles klein. Nicht, weil ich es nicht bessser weiß, sondern einfach weil ich "zu faul" bin, die Feststelltaste zu drücken *haha* - ziemlich verrückt. Aber ich versuche mir dann immer bei anderen ins Gedächtnis zu rufen, dass ich auch nicht besser bin und deswegen besonders bei Blogbeiträgen darüber hinwegsehen sollte.

    LG
    steffi

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!
    Gated steht schon länger auf meiner imaginären "muss ich mir mal merken" - Liste. Das ist quasi die Vorstufe zur Wunschliste :-D ich bin mir nämlich nicht siche, ob das wirklich was für mich wäre...

    Ich bin ja jemand dem Rechtschreibfehler grundsätzlich immer sofort und überall auffallen, und mich stört es sogar massiv.... Aber wenn ich selbst einen Beitrag tippe, dann bin ich meist so euphorisch (und faul), dass ich die Fehler die ich sehe, nicht korrigiere, weil ich mit weiterschreiben beschäftigt bin. Auch schreibe ich fast immer alles klein. Nicht, weil ich es nicht bessser weiß, sondern einfach weil ich "zu faul" bin, die Feststelltaste zu drücken *haha* - ziemlich verrückt. Aber ich versuche mir dann immer bei anderen ins Gedächtnis zu rufen, dass ich auch nicht besser bin und deswegen besonders bei Blogbeiträgen darüber hinwegsehen sollte.

    LG
    steffi

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen,

    ich habe den 1. Band auch schon gelesen und er hat mir gut gefallen...das heißt ja eigentlich, dass mir der zweite noch besser gefallen wird! Waaahnsinn! Dann muss ich den bald lesen :D
    Bei den Fehlern stimme ich dir zu. Jeder macht die mal, aber es sollte sich schon in Grenzen halten!

    Liebe Grüße,
    Kate

    AntwortenLöschen
  5. Hey~
    Haha, an sowas wie äußere Form, Rechtschreibung und Grammatik hab ich noch gar nicht gedacht, obwohl das für mich immer immens wichtig ist. Aber das ist für mich wohl so selbstverständlich, dass ich mich eher auf die inhaltlichen Aspekte gestürzt habe.
    Da darf meiner Meinung nach die eigene, ehrliche Meinung keinesfalls fehlen und Spoiler sollten auch für mich gekennzeichnet werden.
    Dein aktuelles Buch kenne ich nicht. Ich hab mir mal den Klappentext zum ersten Band angeschaut und naja ... Ich habe das Gefühl, dass ich in letzter Zeit hunderte solcher Bücher in der Hand gehabt habe. Da Frage ich mich immer, ob die Verlage eine Schablone für Dystopie-/Erotik-/Krimi-Klappentexte haben, in der sie nur Namen, Orte und Organisationen ändern. Es klingt alles gleich und nimmt mir so richtig die Motivation, mich näher damit zu beschäftigen. Das ist schade, weil ich denke, dass mir dadurch vielleicht einige Perlen verloren gehen T^T
    Ich weiß, dafür kannst du nix, aber ich musste mir das jetzt mal von der Seele schreiben; Danke, dass du dir die Zeit genommen und es gelesen hast :)
    Genau für sowas sind dann aber manchmal Rezensionen oder auch nur Gemeinsam lesen mit seinen Miniminirezis sehr schön.

    Aly <3
    Gemeinsam lesen #46.

    AntwortenLöschen

Meinungen, Anregungen, Wünsche?
Ich bin für alles offen
& freue mich über jeden Kommentar (:

Nicole ♥