#2 ...aus dem Leben einer Büchernärrin

7 Kommentare | Deine Meinung
... und Buchbloggerin.
 
Kennt ihr das auch?
Ihr stellt schreibt, bastelt und arbeitet lange an einem Beitrag oder einer Rezension und freut euch wahnsinnig, wenn ihr endlich auf "Veröffentlichen" klicken könnt?
 
Doch warum die ganze Mühe?
 
Ziel ist es doch seine Leser mit interessante Informationen zu füttern und sich dann darüber auszutauschen. Rezensionen, Buchtipps, Neuerscheinungen, alles bunt gemischt. Man freut sich, wenn man an den Zugriffen erkennen kann, dass die Beiträge gelesen werde. Noch mehr freut man sich, wenn man einen Kommentar erhalten hat.
Einen themenspezifischen Kommentar.
Denn leider entpuppen sich die Kommentare in letzter Zeit immer öfter oft "nur" als Hinweise, dass man getagged wurde. Versteht mich bitte bitte nicht falsch, ich freue mich immer, wenn an mich gedacht wird und solange das nicht überhand nimmt, werde ich mich auch weiterhin bemühen, mitzumachen.
Aber man freut sich einfach, wenn man Zeit in eine Rezension gesteckt hat und dann einen Kommentar zum Buch/zur Rezension vorfindet. Findet ihr nicht auch?
 
Doch wenn ich ehrlich bin, wie oft lese ich eure Beiträge oder Rezensionen und hinterlasse dann einen Kommentar?
Wie ist das bei euch? Kommentiert ihr immer jeden Beitrag, denn ihr besucht?
 
Heute habe ich auf Facebook einen interessanten Link bei der Autorin Petra Schier entdeckt: www.affenblog.de
Auch dort geht es unter anderem um dieses Thema.
 
Dieser Beitrag hat mich nur noch mehr zum nachdenken und grübeln angeregt.
So habe ich für mich beschlossen, ab jetzt ist Schluss mit dem anonymen Lesen eurer Beiträge.
 
Ab heute bis Ende 2014 werde ich jeden Beitrag den ich Lese kommentieren. Jeden.
 
Also freut euch auf eine Kommentarflut von mir!
 
Liebste grüße
eure Lole ♥
 
 

Kommentare:

  1. Hey dein Blog ist total schön, würde mich freuen wenn du auch mal bei mir vorbei schaust :) Bin gleich neue Leserin geworden ♥ Lg

    http://lenacherie1.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Jeden gelesenen Post kommentieren nimmt sehr viel Zeit. Ich kommeniere viel, meist allerdings bei Posts (wie diesem) der keine Rezension ist. Zu Buchrezensionen fällt mir meist nichts ein, ausser manchmal ein "auf die Wunschliste". Es gibt so viele Bücher, dass sehr selten Bewertungen von Büchern dabei sind, die ich schon kenne.
    Liebe Grüsse
    Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da gebe ich dir recht. Manchmal stöbere ich auch mit dem Handy und mit dem bisschen älteren Model ist es doch recht mühsam zu kommentieren. Aber am Laptop hat man doch recht schnell ein paar Zeilen getippselt (:
      Ja bei Rezensionen ist es nicht immer so leicht, da kommentiere ich auch lieber andere Posts.
      Liebste grüße Lole

      Löschen
  3. Wenn ich die Bücher gelesen habe, lasse ich meistens ein Kommentar da, weil ich mitreden kann. Bei unbekannten Büchern eher weniger, außer eben, dass ich sie ganz interessant fand, aber das ist irgendwie bei allen Büchern der Fall.

    lg Florenca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja versteh ich (: bei unbekannten Büchern weiß ich oft auch nicht was ich schreiben soll!

      Liebste grüße Lole

      Löschen
  4. Ich kommentiere auch einfach viel zu wenig. Ich schaue mir immer die neuesten Artikel an, aber bin manchmal einfach zu faul, meinen Senf dazu zu geben. Sobald bei mir auf dem Blog ein Kommentar erscheint, versuche ich aber immer, wenigstens noch zeitnah zu antworten. Was auch nicht immer klappt...

    Liebe Grüße
    Emma

    emmibooks.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das kenne ich nur zu gut. Bei mir liegts meistens auch dran, dass ich viel zu bequem bin. Aber mittlerweile habe wir Tag 3 und ich hab in letzten Tagen so viele Kommentare geschrieben wie schon lang nicht mehr (:
      Antworten versuche ich immer (: und das klappt auch ganz gut!
      Liebste grüße Lole

      Löschen

Meinungen, Anregungen, Wünsche?
Ich bin für alles offen
& freue mich über jeden Kommentar (:

Nicole ♥