Der alte König in seinem Exil;

0 Kommentare | Deine Meinung
Arno Geiger;
geboren 1968,
österreichischer Schriftsteller

Inhalt
August Geiger, der Vater von Schriftsteller Arno Geiger, erkrankt nach der Pensionierung an Alzheimer.
Seine Angehörigen begreifen erst nach und nach, dass es sich nicht einfach um Interessenslosigkeit und Gedächnislücken handel. Arno Geiger besucht seinen Vater regelmäßig und schreibt darüber.
 
 
 
 
Meine Meinung

 erster Eindruck: puuh, ob das was für mich ist?!
 
einmalig. genial. traurig. einzigartig. - ja, es ist absolut etwas für mich.
 
ein Buch, das zum mitfühlen anregt.
das zum mitdenken anregt.
ein Buch das dich nachdenken lässt.
ein Buch, das dich einfach nicht mehr loslässt.

ich mag es. ich liebe es.

es ist unterhaltsam. man fühlt sich mit ins Buch gezogen.
als wäre es der eigene Vater. man fühlt sich mittendrin.

und vorallem fragt man sich: wird das wirklich mal so werden?
ist es wirklich so?
fühlt man sich so, wenn man in dieser anderen Welt lebt?
merkt man es irgendwie?
oder nicht?
interessant und doch schockierend zugleich.

nachdenken. nachdenken. nachdenken.
 
 
Fazit
Eines der besten Bücher die ich gelesen habe, nach meiner eeewig langen Krimi-Phase.
Für jeden, der mal genug hat von der typischen, normalen Unterhaltungsliteratur, und auf der Suche nach etwas Neuem ist.
 
 
lieber Arno Geiger, danke für das tolle Buch.
 

 
 
 
Lole- die hofft, niemals in so einer Lage zu sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meinungen, Anregungen, Wünsche?
Ich bin für alles offen
& freue mich über jeden Kommentar (:

Nicole ♥