Chemie des Todes

0 Kommentare | Deine Meinung
Simon Beckett
geboren 1960
britischer Jurnalist und Autor
 
 Inhalt
Der forensische Anthropologe David Hunter zieht nach einen Schicksalsschlag zieht von London in das kleine Dorf Manham und arbeitet dort als Assistent des Landarztes Henry Maitland.
 
Als eines Tages die stark verweste Leiche einer Dorfbewohnerin am Rand des Sumpfes gefunden wird, ist es wiedermal an David Hunter das Rätsel zu lösen.
 
 
 
Meine Meinung
Seit langem war ich auf der Suche nach einem Buch, das mich wieder mal richtig fesselt und mitnimmt, einfach in seinen Bann zieht.
 
vieles angelesen- alles war enttäuschent.
 
Doch "Chemie des Todes" ist ein wahnsinnig spannendes Buch- von anfang an.
grausam. mitreißend. schrecklich. düster. doch ein wenig liebe. spannend. gänsehaut.
alles zusammen gemischt und gut verpackt ergibt einen wahnsinnig guten Thriller.
Die flüssige und leichte Art des Schreibens gestaltet das Lesen durchaus einfach.
 
Simon Beckett schafft es mit diesem Buch einfach die Lesenslust zu steigern und bevor ich noch den ersten Band ausgelesen hatte, hab ich mir schon den 2 besorgt- er mach einfach lust auf mehr.
Das Beste ist, es bleibt spannend bis zum schluss und wenn man auch noch soviele Vermutungen anstellt- es kommt immer anders als erwartet.
 
 
Fazit
Ein Buch, das es absolut wert ist, gelesen zu werden und mich mit dem Simon-Beckett-Virus infiziert hat.
 
 
 
Lole- die lust auf mehr hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meinungen, Anregungen, Wünsche?
Ich bin für alles offen
& freue mich über jeden Kommentar (:

Nicole ♥