#Blogparade | Du und dein Blog

8 Kommentare | Deine Meinung
Eine tolle Aktion - die liebe Steffi von "angeltearz liest" hat diese wunderbare Blogparade ins Leben gerufen um zu zeigen, dass es nicht nur Neid und Missgunst unter uns Blogger gibt. Nein, wir sind eine große große Gemeinschaft und ich für meinen Teil, liebe das Bloggerversum und ich bin froh, ein kleines Stück in dieser Welt beizutragen ♥

"Zeig, dass du ein Mensch hinter deinem Blog bist.
Zeig, dass wir für einander einstehen und zusammenhalten.
Zeig, dass Neider und Missgunst unnötig sind."

Nun zu den tollen Fragen die sich Steffi ausgedacht hat, um den Blog ein Gesicht zu geben:

1. Wer bist du? Stell dich vor!

Ich bin Nicole, 27 Jahre jung und momentan noch Buchhändlerin. Ich bin eine Büchernärrin, ein Lesejunkie, etwas verrückt, nerdig aber manchmal auch ruhig und verschlossen. Ich lebe momentan noch in Graz, werde aber demnächst in die Hauptstadt ziehen. Ich liebe Bücher, Reisen, Musik/Konzerte und Tattoos/Piercings ♥ Ich hab mit Abstand die beste Familie, die liebsten Freunde und natürlich den allertollsten Mann an meiner Seite ♥ Wie ich so ticke - ganz unzensiert und ehrlich - findet ihr auf meiner "Über mich Seite" . 


2. Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen?

Puh, ich denke, ich blogge seit 7 Jahre oder länger?! Angefangen hat es als eine Art elektronisches Tagebuch, ich habe irgendwo mal einen Bericht über blogger.com gesehen und dachte, hey, das könnte interessant sein. Irgendwann wurde es ein reiner Buchblog. Dann gab es ein Jahr Pause - ihr wisst schon, so Selbstfindungsphase. Seit kurzem bin ich wieder hier - mit einer kleinen Veränderung. Nun dreht sich dieser Blog um mein Leben, mein Abenteuer Bildungskarenz, die mit Oktober beginnen wird und über ganz allgemeine Dinge, die mich beschäftigen.


#Bildungskarenz Teil 2 | Ein ständiges auf und ab.

0 Kommentare | Deine Meinung

In meinem letzten Beitrag habe ich euch zu erklären versucht, warum ich mich für diesen Weg entschieden habe. Doch dies alles ist nicht so einfach, wie ich mir das alles ausgemalt habe. Vielleicht mach ich mir auch zu viele Gedanken - ich bin aber nun mal ein Kopfmensch - aber ich lass euch mal ein wenig teilhaben, an meinem ständigen Gedankenkarusell.